[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD 60plus Unterbezirk Straubing.

Zitat :

Eine Gesellschaft..., die das Alter nicht erträgt..., wird an ihrem Egoismus zugrunde gehen.

Willy Brandt

:

Aufgaben der AG 60 plus sind: Die Interessen der Älteren innerhalb und außerhalb der SPD zu vertreten, das Engagement der Älteren zu fördern, Menschen für die sozialdemokratische Programmatik zu gewinnen, den demographischen Wandel mitzugestalten, Kooperation mit Verbänden, Organisationen und Initiativen der Älteren bzw. der Altenarbeit und die Generationensolidarität auszubauen.

Informiert bleiben :

BayernSPD Spendenportal :

In SPD eintreten :

Wetter-Online :

 

BAGSO-Befragung 2011 „Alternsfreundliche Stadt“ :

Senioren


Prof. Dr. Dr. Ursula Lehr, BAGSO-Vorsitzende

Sehr geehrte Damen und Herren,

Straßen, Plätze, Parkanlagen, öffentliche Gebäude, Bushaltestellen und Bahnhöfe sind Teil des städtischen Lebens und sollten für alle Bürgerinnen und Bürger sicher, nutzbar und anregend sein. Es können jedoch Schwierigkeiten beim Überqueren von Straßen, beim Nutzen von Bussen und Bahnen oder beim Zugang zu Gebäuden auftreten. Manche Hindernisse lassen sich ohne großen Aufwand beseitigen. Häufig ist nur mehr Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse älterer und beeinträchtigter Mitmenschen notwendig. Diese wissen selbst am besten, welche Veränderungen ihnen helfen würden.

Daher bittet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) Sie herzlich, sich an der Befragung über Ihre Erfahrungen mit der städtischen Umgebung zu beteiligen. 1) Mit Ihrer Hilfe können wir bestehende Probleme benennen, aber auch Lösungsmöglichkeiten entwickeln, die allen zugute kommen.

Noch eine Bitte zum Schluss: Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Bilder von besonders problematischen Bereichen oder aber auch von guten Beispielen in Ihrem Umfeld und Ihrem Wohnort zusenden und diese jeweils kurz erläutern. Bilder, die die BAGSO weiterverwendet, werden mit 20,– Euro prämiert. Damit wir Ihnen die Prämie auch auszahlen können, müssen Fotos, die Sie mit der Post verschicken, auf der Rückseite Ihre Kontaktdaten enthalten.
Digitale Bilder schicken Sie bitte direkt an kaiser@bagso.de

Ihre

Prof. Dr. Ursula Lehr

Fragebogen online ausfüllen

Fragebogen bestellen

1) Da die Probleme in Dörfern andere sind als in Städten, richten wir uns mit dieser Befragung an Bewohnerinnen und Bewohner von Orten mit mindestens 5.000 Einwohnern.

Nachtrag 27. Juni 2011:

Sehr geehrter Herr Keller,

vielen Dank für Ihre Unterstützung. Das ist ja großartig, dass Sie die Seiten direkt eingebunden haben, vielen Dank. Die Befragung wird noch bis September laufen, dann ausgewertet werden. Erste Ergebnisse werden auf unserer Jahrestagung im Oktober in Hamburg vorgestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Kaiser

Referentin für Gesundheits- und Pflegepolitik
-----
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)
Bonngasse 10, 53111 Bonn
Tel.: 02 28 / 24 99 93 26
Fax: 02 28 / 24 99 93 20
E-Mail: kaiser@bagso.de
www.bagso.de

 

- Zum Seitenanfang.